Im Winter gibt es großartiges Gemüse, auch wenn viele Leute es für langweilig halten. Kohl, Karfiol, Wurzelgemüse sowie Karotten, Peterwurzel, Pastinaken, Fenchel, Knollensellerie… Es kann sehr gut in dicke Suppen oder in Eintöpfen verarbeitet werden. Es kann zerstampft werden und wie Rösti in der Pfanne zubereitet werden, oder auch im Ofen knusprig und weich gegart werden. Hier ist eine weitere Idee: Kohlrouladen – die waren richtig gut und geben ein tollen Geschmacksgenuss ab.

Kohlrouladen mit Gouda und Kartoffeln gefüllt

Vorbereitungszeit20 Min.
Zubereitungszeit20 Min.
Arbeitszeit40 Min.
Portionen: 8 Personen
Autor: Sabine

Zutaten

  • 1 Kohlkopf
  • 1 Pkg Gouda im ganzen
  • 4 Mittelgroße Kartoffeln, festkochend
  • 4 Zehen Knoblauch
  • 3 EL Rapsöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Parmesan
  • Butter

Anleitungen

  • Hände waschen!
  • Ofen auf 180 Grad C Ober/Unterhitze vorheitzen
  • Kartoffeln schälen, in kleine Würfel schneiden und in Wasser circa 10 Minuten kochen bis sie bissfest sind
  • 10-12 Kohlblätter entfernen und gut waschen. Dann den Stiehl rausschneiden. In kochendem Salzwasser blanchieren und gut abtropfen lassen. Ich habe sie so 3-4 Minuten drinnen lassen.
  • Öl in einer Pfanne erhitzen und geschnittene Knoblauchzehen anrösten bis er goldgelb ist.
  • Den restlichen Kohlkopf klein schneiden und die dünnen stücke im Knoblauch anbraten bis sie weich sind. Salz und Pfeffer dazu geben.
  • Den Goudakäse in Würfel schneiden und mit Kohlblätterstreifen, Kartoffel Würfel vermischen. Eine kleine Menge von der Masse in die Mitte von dem Kohlblatt legen und zu Rouladen wickeln,
  • Bevor die Rouladen in den Ofen hinein kommen noch mit etwas Butter und Parmesan bestreuen. Circa 5-10 Minuten noch im Ofen anbräunen.