Kartoffel Laibchen mit Spinat und Knoblauch

Wir waren zu Silvester bei Freunden für einen gemütlichen Spiele-Abend eingeladen. Dafür habe ich mich entschlossen etwas mitzubringen was nicht so Fleisch-lastig ist. Kartoffel Laibchen mit Spinat habe ich schon ewig nicht mehr gemacht und ich hatte richtig Appetit darauf! Noch dazu mit dem köstlichen Knoblauch-Joghurt Sauce dazu.

Das hier ist was ich als ein Mega-Rezept bezeichne und es gehen bestimmt um die 14 bis 16 große Laibchen raus. Wir haben die nächsten Tage auch noch davon gegessen und die Kinder waren begeistert – auch sogar Matthias der normalerweise nur ein Fleischtiger ist! Ich muss dazu sagen, dass diese Laibchen sich richtig gut im Kühlschrank gehalten haben und somit erleichtert diese Speise auch die Speisenplanung der kommenden Tage. Ich habe mir dann 3 Stück in einen Gefrierbeutel hinein gegeben für einen Tag wo es mal schnell gehen muss.

Ich glaube der Trick zu diesem Rezept ist unbedingt mehlige Kartoffeln zu nehmen. Die sind dann trockener und weicher und eignen sich besser. Aufpassen sollte man auf die sogenannten „Augen“ oder neue Triebe – die sollten vor dem Kochen entfernt werden.

Kartoffel Laibchen mit Spinat und Knoblauch

Diese saftigen Laibchen sind eine Mischung aus Kartoffeln, Spinat und Knoblauch
Vorbereitungszeit25 Min.
Zubereitungszeit15 Min.
Arbeitszeit45 Min.
Gericht: Main Course
Keyword: Eier, Kartoffeln, Knoblauch, Spinat
Portionen: 12 Personen

Zutaten

  • 1 kg Mehlinge Kartoffeln, gekocht, geschält
  • 3 EL Olivenöl
  • 4 Stk Knoblauch
  • 750 g Tiefkühlspinat, zerkleinert
  • 4 EL Rapsöl, raffiniert zum erhitzen
  • 500 g Semmelbrösel
  • 2 Stk Bio-Freiland Eier
  • 40 g Alnatura Parmigiano Reggiano
  • Salz
  • Pfeffer

Anleitungen

  • Hände waschen
  • Kartoffeln in einem großen Topf Wasser vorkochen, circa 20-25 Minuten.
  • 3 EL Olivenöl in einem Topf geben, Knoblauch anrösten. Spinat nach Anleitung im selben Topf weich kochen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Ich habe die Masse dann mit meiner Küchenmaschine püriert.
  • Die Kartoffeln abgießen und durch eine Kartoffelpresse drücken. Die Schale kommt dabei herunter - also kann man sich die Zeit zum schälen sparen.
  • In einer großen Schüssel die Kartoffeln, Spinat, Parmigiano Käse, Semmelbröseln und Eier kombinieren. Die Masse gut durch kneten bis alles vermischt ist.
  • Laibchen formen und auf einem Teller oder Schneidebrett ablegen.
  • Während ich die Laibchen geformt hatte, hab ich 2 Pfannen mit Rapsöl erhitzt (Pro Pfanne gehen jeweils 7-8 Laibchen hinein)
  • Die Laibchen haben pro Seite um die 7 Minuten auf mittlerer Hitze gebraucht
  • Die Laibchen brauchen circa 5 Minuten zum abkühlen
  • Es schmeckt besonders gut mit einer Tzaziki Sauce, Sauerrahm oder einem Naturjoghurt das mit ein bisschen Petersilie, Zitronensaft, Knoblauch und Salz und Pfeffer abgemacht ist. Guten Appetit!